Corporate Volunteering in Deutschland – Rückblick auf eine 20jährige Entwicklungsgeschichte

Seit gut 20 Jahren bin ich mit der Bürgerrolle von Unternehmen (Corporate Citizenship) und den Potenzialen des finanziellen (Corporate Giving) und persönlichen (Corporate Volunteering) Unternehmensengagements befasst: beratend, Konzepte und Projekte entwickelnd, vermittelnd, beobachtend, studierend, analysierend und publizierend. Mit Eigenprojekten auf eigene Rechnung sowie für Kunden aus der Wirtschaft, dem gemeinnützigen Sektor, der Öffentlichen Hand und der Stiftungsbranche. Hinzu kommen die Erfahrungen mit dem eigenen Unternehmen als Corporate Volunteer.

Mit diesem Erfahrungshintergrund habe ich einen Rückblick verfasst auf die Anfänge des Corporate Volunteering in Deutschland sowie auf die internationalen Impulse, die hierzu beigetragen haben. Dieser Artikel ist nun in dem Buch „CSR und Corporate Volunteering. Mitarbeiterengagement für gesellschaftliche Belange“ erschienen.

Der Rückblick auf die Anfänge vor 20 Jahren und die aktuelle Situation in Deutschland zeigen, dass Corporate Volunteering keine vorübergehende Modeerscheinung ist. Die Praxis nimmt in der Unternehmenswelt mit einem eher allmählichen Wachstum zu, was manchen Beobachtern aus Politik und Wissenschaft enttäuschend langsam erscheint. Wenn man jedoch bedenkt, dass hier ein Kulturwandel stattfindet – sowohl bei den engagierten Unternehmen als auch bei den kooperierenden gemeinnützigen Organisationen –, dann erscheint die Geschwindigkeit zufriedenstellend. Es ist ein noch längst nicht abgeschlossenes Wachstum, das sich selbst in Zeiten der Finanzkrise um 2008 nicht zurückdrehen ließ – wie eine von VIS a VIS in 2009 durchgeführte Erhebung bei börsennotierten Unternehmen ergeben hat. (Siehe: „Corporate Volunteering: Gesellschaftliches Unternehmensengagement mit Kompetenz und Personal. Aktuelle Praxis bei Großunternehmen“ -> http://www.visavis-wirkt.de/expertise/publikationen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.