Gemeinnützige Organisationen und Wirtschaftsunternehmen: Unterstützung, Kooperation, Engagementpartnerschaften

Welche gute Praxis und Erfahrungen gib es vonseiten gemeinnütziger Organisationen mit der Gewinnung von Unterstützung durch Unternehmen und der Anbahnung von Kooperationen bzw. Engagementpartnerschaften? Dieser Frage widmet sich das nächste Fundraising-Regionaltreffen Köln-Bonn im Gespräch mit

  • Christina Bacher, OASE / DRAUSSENSEITER-Redaktion, Oase – Benedikt Labre e.V., Köln
  • Lara Kirch, Bereichsleiterin Unternehmensengagement, Kölner Freiwilligen Agentur e.V.
  • Christian Stark, Teamleiter Unternehmenspartnerschaften & Stiftungen, Deutsche Welthungerhilfe e. V., Bonn
  • Michaela Winkler, Stiftungsmanagerin (DSA) / Bereich Spenden/Stiftungen, Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V., Bergisch Gladbach

und allen mitdiskutierenden Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Leitfragen für das Praktikergespräch und die anschließende Diskussion werden sein:

  • Welche gelungene Praxis der Unternehmenskooperation gibt es aus der Perspektive gemeinnütziger Organisationen? Welches sind die Gelingens- und die Misslingensfaktoren?
  • Welche Zusammenhänge und Wechselwirkungen gibt es zwischen den Unternehmensengagementformaten „Corporate Volunteering“ und „Corporate Giving“? Warum ist Corporate Volunteering – also die Zeit- und Kompetenzspende von Unternehmen und ihren Mitarbei-terInnen – auch für das Fundraising interessant?
  • Welchen Beitrag können Corporate Volunteering-Aktivitäten von Unternehmen zum Fundraising gemeinnütziger Organisationen leisten?
  • Welche Potenziale bietet eine Kooperation mit Unternehmen den gemeinnützigen Organisationen? Und welche Potenziale bietet eine solche Kooperation den Unternehmen?
  • Wie finanzieren gemeinnützige Organisationen Unternehmenskooperation? Welchen Aufwand entsteht für Organisationen? Welche Bedeutung haben Agenturen in diesem Prozess?
  • Welche Grenzen gibt es in der Kooperation mit Unternehmen?
  • Welche Haltung und welche Kompetenzen sind aufseiten der gemeinnützigen Organisation erforderlich, um gelingende Kooperationen mit Unternehmen anbahnen zu können?

Moderiert wird das Treffen von Dieter Schöffmann, VIS a VIS, der als Berater und Mittler für Unternehmen wie für Gemeinnützige Organisationen sowie als engagierter Unternehmer ebenfalls über langjährige Praxiserfahrungen in diesem Themenfeld verfügt.

Das Regionaltreffen wird am Montag, 3. April 2017, um 18:30 Uhr, bei der IHK Köln stattfinden.

Die detaillierte Einladung mitsamt Anmeldedaten können Sie hier herunterladen..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.