Veranstaltungsarchiv

Veranstaltungsarchiv

20. Septemeber 2017, 10:00 – 13:00, Dortmund: Werkstatt_Engagement_Parität.NRW

Die „Werkstatt_Engagement_Parität.NRW“ ist gedacht als ein fachübergreifendes Forum für Mitgliedsorganisationen des Paritätischen, die im Bereich der Engagementförderung „unterwegs“ sind, bzw. diesen Bereich für sich weiter ausbauen wollen und dafür Anregungen und den Austausch mit Anderen suchen. Sie verbindet die Elemente fachliche Input, kollegialer Austausch sowie die Präsentation von good Practice Beispielen im Bereich Unterstützung und Förderung von ehrenamtlichem Engagement.

Fachinput von Dieter Schöffmann, VIS a VIS: „Bürgerschaftliches Engagement im Lichte aktueller Studien und Berichte – Anforderungen und Fragen an die Engagementförderung und das Frewilligenmanagement vor Ort“

21. Juni 2017, 16:00 – 18:00 Uhr, Köln: Regionaltreff Freiwillgenkoordination Rheinland – Schwerpunktthema: „Empirische Studien zu Bürgerengagement: Erkenntnisse für Freiwilligenmanagement & FreiwilligenkoordinatorInnen“

Referent: Dieter Schöffmann, VIS a VIS

Veranstalter: 3WIN e.V. Institut für Bürgergesellschaft, Diakonie Michaelshoven, Kölner Freiwilligen Agentur e.V., Paritätischer NRW

13. & 14. Juni 2017, Düsseldorf: „Die vernetzte Kommune. Chancen und Herausforderungen von Netzwerkarbeit in der offenen Kinder- und Jugendarbeit und in der Altenhilfe“

Tagung der Bertelsmanns Stiftung im Rahmen des Projektes „Synergien vor Ort“.

Workshopbeitrag von Dieter Schöffmann, VIS a VIS: „Gemeinsames Wirken gemeinnütziger Organisationen: Vom Netzwerken bis zu strategischen Partnerschaften“

7. Juni 2017, Falkensee: „Bürgerbeteiligung in Falkensee – Potenziale, Schnittstellen, Herausforderungen und praxistaugliche Leitlinien“

Interne Fortbildung der Fraktion „GRÜNE/ABü“ in der Stadtverordnetenversammlung Falkensee | Referent: Dieter Schöffmann, VIS a VIS

16. Mai 2017, Hamburg: „Stadtentwicklung braucht gute Kommunikation zwischen Verwaltung und Bürgerschaft!“

Tagesseminar des vhw für kommunale VerwaltungsmitarbeiterInnen und PolitikerInnen rund um gute Kommunikation mit Bürgerinnen und Bürgern von der einzelnen alltäglichen Aktivität bis hin zu größereren Vorhaben, die eine Bürgerbeteiligung erforden.
Seminarleitung & ReferentInnen: Anke Bruns und Dieter Schöffmann (VIS a VIS)

Veranstalter: vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V., Berlin

13. & 20. Mai 2017, Wuppertal: „Öffentlichkeitsarbeit für die Wohlfahrtsarbeit muslimischer und alevitischer Gemeinden“

Seminare im Rahmen des Projektes „Qualifizierung muslimischer und alevitischer Wohlfahrtspflege“ des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes NRW
Seminarleitung und Referent: Dieter Schöffmann (VIS a VIS)

Veranstalter: Paritätische Akademie NRW (nur für Projektteilnehmer)

5. – 7. Mai 2017: Trainerseminar „Vorstandsentwicklung“

Verbandsinternes Seminar für Trainerinnen und Trainer des DRK zur Weiterentwicklung von Trainingskonzepten und -medien zu Aspekten der Vorstandsarbeit und -entwicklung im Verband.
Seminarleitung und Referent: Dieter Schöffmann (VIS a VIS)

Veranstalter: DRK Generalsekretariat

25. April 2017, Hannover: „Aus Fehlern lernen. Bad-practice und Flops der Gesundheitsförderung und Prävention“

Tagesveranstaltung der Landesvereinigung Gesundheit Niedersachsen. Aus der Ausschreibung:
„Die Planung von Projekten und Maßnahmen der Gesundheitsförderung und Prävention orientiert sich oft an Modellen guter Praxis, der sogenannten good-practice.
Doch lernt man nicht gerade aus Fehlern besser? Im Rahmen der Veranstaltung soll aufgezeigt werden, dass eine konstruktive Fehlerkultur hinsichtlich Misserfolgen helfen kann, um ein Verständnis für die Voraussetzungen gelingender Praxis zu entwickeln. Eine etablierte Fehlerkultur kann zum Um- und Andersdenken anregen. Sie bietet Praktiker*innen wie Wissenschaftler*innen die Chance, Maßnahmen und Projekte in Zukunft (noch) besser bedarfs- und bedürfnisorientiert zu planen und umzusetzen.“

Nachmittags: PraktikerInnen im Gespräch mit  Dr. Elfi Rudolph, Landesvereinigung für Gesundheitsförderung in Schleswig-Holstein e. V. und Dieter Schöffmann, VIS a VIS

„Im Rahmen der Veranstaltung steuerte Herr Schöffmann durch seine vielfältigen Erfahrungen in den unterschiedlichsten Bereichen sehr wertvolle Informationen für die Teilnehmer*innen bei. Ebenfalls stellte er sehr anschaulich dar, wie man aus Fehlern lernen kann.“
Sandra Exner, Fachreferentin, Landesvereinigung für Gesundheit und, Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.

25. März 2017, Dresden: „Vorstandsarbeit – Generationswechsel und Entwicklung in der Zukunft“

Vortrag und Workshops zum Thema von Dieter Schöffmann (VIS a VIS) im Rahmen des „Hausleute-Treffens“ für Elternvereine.

Veranstalter: Sonnenstrahl e.V. Dresden – Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche

„Vielen Dank für Ihren tollen Vortrag! Auch der Workshop war für alle Teilnehmer sehr gewinnbringend.“
Diana Uhlemann, Sonnenstrahl e.V., Dresden

21. März 2017, Bad Waldsee: „Gemeinsam wirken: Netzwerken als Erfolgsmodell“

Vortrag von Dieter Schöffmann (VIS a VIS) im Rahmen des Seminars „Fit fürs Ehrenamt. Vernetzt vorankommen – Netzwerken als Erfolgsmodell“ (20./21.3.2017) des LandFrauenverbandes Württemberg-Hohenzollern

„Herr Schöffmann hat es verstanden, unseren Führungs-und Nachwuchskräften spannende, interessante Impulse für neue, bereichernde Netzwerke an die Hand zu geben.
Mit seiner sympathischen, analytischen Art hat er für und mit den Teilnehmerinnen die große Chance, die in erweiterten Netzwerken steckt, hervorragend herausgearbeitet.“
Juliane Vees, Präsidentin, LandFrauenverband Württemberg-Hohenzollern

20. März 2017, Mainz: „Stadtentwicklung braucht gute Kommunikation zwischen Verwaltung und Bürgerschaft!“

Tagesseminar des vhw für kommunale VerwaltungsmitarbeiterInnen und PolitikerInnen rund um gute Kommunikation mit Bürgerinnen und Bürgern von der einzelnen alltäglichen Aktivität bis hin zu größereren Vorhaben, die eine Bürgerbeteiligung erforden.
Seminarleitung & ReferentInnen: Anke Bruns und Dieter Schöffmann (VIS a VIS)

Veranstalter: vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V., Berlin

2. März – 22. November 2017: „Erfolgreich mit ehrenamtlich Engagierten und Freiwilligen arbeiten – Zertifikatskurs“

Vierteiliger Zertifikatskurs (4×3 Tage) für Leitungskräfte oder (angehende) Engagementverantwortliche sozialer Organisationen. Die TeilnehmerInnen erhalten grundlegende Kompetenzen und notwendiges Hintergrundwissen für die strategische und operative Gestaltung und Steuerung des ehrenamtlichen Engagements bzw. Freiwilligenmanagements ihrer Organisationen. Kursbegleitung / TrainerIn: Dieter Schöffmann (VIS a VIS) und Ulla Eberhard, Geschäftsführerin der Kölner Freiwilligen Agentur e.V.

Veranstalter: Paritätische Akademie LV NRW e.V.

18. & 25. Februar 2017, Wuppertal: „Fundraising für die Wohlfahrtsarbeit“

Seminar mit muslimischen und alevitischen Gemeinden im Rahmen des Programms „Qualifizierung muslimischer und alevitischer Wohlfahrt“ des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes NRW

15. Dezember 2016, Düsseldorf: „Freiwilligenmanagement – wie man Ehrenamtliche gewinnt und hält“

Vortrag von Dieter Schöffmann (VIS a VIS) im Rahmen des Fachtages „Teamer finden ist schon schwer – Teamer halten umso mehr. Neue Strategien der Teamergewinnung und –bindung für Kinder- und Jugendreisen“ der BAG Katholischs Jugendreisen

23. November 2016, Berlin: „Verbandsarbeit im Wandel: Neue Strukturen für ehrenamtliches Engagement“

Vortrag von Dieter Schöffmann (VIS a VIS) und Workshop im Rahmen des Seminars „Den Wandel gemeinsam gestalten“ des Deutschen LandFrauenverbandes e.V.

9. November 2016, Essen: „Stadtentwicklung mit der Stadtgesellschaft – Konzepte und Instrumente für das gemeinsame Wirken“

Eintägiges Seminar zur Vermittlung von Konzepten und Instrumenten, mit denen Kommunalverwaltungen Akteure der Stadtgesellschaft aktivieren und einbinden können. Referenten: Dieter Schöffmann (VIS a VIS) und Henk Kinds, Community Partnership Consultants, Deventer/NL

Veranstalter: vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V.

27. September 2016, Frankfurt/M.: “Mit Bürgern Probleme lösen und neue Wege erschließen – Entwicklung praktikabler Ideen für die Stadt!“

Eintägige Ideenwerkstatt zur Erarbeitung von Strategien und Maßnahen, Lösungs- und Handlungsansätzen für die Kommune. Referenten: Dieter Schöffmann (VIS a VIS) und Henk Kinds, Community Partnership Consultants, Deventer/NL

Veranstalter: vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V.

16. Juli 2016, Frankfurt/M.: „Kampagnen für die Selbsthilfe“

Vortrag von Dieter Schöffmann vor VertreterInnen der Deutschen Cochlea Implatat Gesellschaft e.V.

21. Juni 2016, Leinfelden: „Stadtentwicklung braucht gute Kommunikation zwischen Verwaltung und Bürgerschaft!“

Tagesseminar für MitarbeiterInnen der Kommunalverwaltung und KommunalpolitikerInnen | ReferentInnen: Dieter Schöffmann und Anke Bruns | Veranstalter: vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V.

19. Juni 2016, Fulda: „Wie kann Vorstandsarbeit und –entwicklung gelingen?“

Workshop von Dieter Schöffmann im Rahmen des Elterntreffen zur Mitgliederversammlung 2016 der Deutschen Leukämie-Forschungshilfe Aktion für krebskranke Kinder e.V. (Dachverband)

12. Mai 2016, Essen: „Stadtentwicklung braucht gute Kommunikation zwischen Verwaltung und Bürgerschaft!“

Tagesseminar für MitarbeiterInnen der Kommunalverwaltung und KommunalpolitikerInnen | ReferentInnen: Dieter Schöffmann und Anke Bruns | Veranstalter: vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V.

25. April 2016, Basel: „Fundraising für die EMBRACE-Hotels“

Vortrag von Dieter Schöffmann bei der Mitgliederversammlung der EMBRACE-Hotels.

22. April 2016, Berlin: „Es gibt nicht nur den einen Weg… Ansätze und Wege zur Modernisierung der Vorstandsarbeit“

Vortrag von Dieter Schöffmann bei der Ausschusssitzung des Deutschen Landfrauenverbandes e.V.

16. April 2016, Kassel: „Aktuelle Herausforderungen der Vorstandsarbeit und -entwicklung“

Ganztägiges Seminar für Vorstände gemeinnütziger Vereine mit Handlungsempfehlungen für die Praxis. Referent: Dieter Schöffmann | Eine Kooperationsveranstaltung von VIS a VIS und inForm Bildungsinstitut für Selbsthilfe / Fachpraxis / Management der Bundesvereinigung Lebenshilfe

4. März 2016, Papenburg: „Was macht Vorstandsarbeit schwer und wie kann sie gelingen? – perspektivische Vorstandsarbeit“

Vortrag von Dieter Schöffmann im Rahmen der Vertreterversammlung des SKM im Bistum Osnabrück

3. März 2016, Köln: „Fundraising: Wie finanziere ich mein Projekt?“

Workshop von Dieter Schöffmann im Rahmen der Netzwerktagung der Aktion Mensch

20. Februar 2016, Kassel: „Nicht jammern, handeln! Die Zukunft des Vereins und einer erfolgreichen Vorstandsarbeit liegt in den Händen und in der Verantwortung des aktuellen Vorstands!“

Vortrag von Dieter Schöffmann im Rahmen der OV-Vorsitzenden-Tagung des Deutschen Wanderverbandes

13. Januar  2016 in Köln: „Sustainable Development Goals & Corporate Citizenship: Mögliche Beiträge gesellschaftlich engagierter Unternehmen und ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu den SDGs

Dieses Workshopangebot von VIS a VIS richtete sich an Unternehmen, die sich – im Sinne eines Corporate Citi-zenship- bzw. Corporate Volunteering-Engagements – (weltweit) gesellschaftlich engagieren und die praktische Relevanz der Sustainable Development Goals für ihre je eigene Engagementstrate-gie und –programmatik erkunden wollen.

Einen Kurzbericht über den Workshop und seine Ergebnisse finden Sie hier …

10. November 2015, Wesel: „Konferenz der Mitglieder der Kreisgruppe Wesel des Paritätischen NRW“

Themenschwerpunkt der Mitgliederkonferenz: Förderung des freiwilligen Engagements bei den Paritätischen Mitgliedsorganisationen – Impulse auf der Grundlage der Studie zu den Engagementpotenzialen im Paritätischen Wohlfahrtsverband – Planung von Qualifizierungsmaßnahmen im Kontext des Themenschwerpunktes für die interessierten Mitgliedsorganisationen. | Moderation der Veranstaltung und inhaltliche Impulse: Dieter Schöffmann, VIS a VIS

Die Konferenz wird von der Paritätischen Kreisgruppe Wesel veranstaltet und richtet sich ausschließlich an die Mitgliedsorganisationen.

10. Oktober 2015, Tübingen: „… damit der Laden läuft“ – Jahrestagung Bürgerengagment Tübingen

Jahrestagung für Tübinger Vereine.

Impulsreferat von Dieter Schöffmann, VIS a VIS: „Engagierte Menschen prägen den Laden! Ihr Beitrag zu Identität, Profil, Potenzial und Wirksamkeit von Gemeinwohlorganisationen“

Veranstalter: Universitätsstadt Tübingen

18. September 2015, Hamburg: „Aktuelle Herausforderungen der Vorstandsarbeit und -entwicklung“

Tagesseminar für Vorstände aus der Lebenhilfe – veranstaltet in Kooperation mit VIS a VIS | Themen: Aufgaben, Leistbarkeit, Wirksamkeit, Wandel, Instrumente der Vorstandsarbeit. | Referent: Dieter Schöffmann, VIS a VIS | Veranstalter: Institut inForm der Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.

2. Juni 2015, Bonn: „Wirkung bei internationalen Freiwilligendiensten“

Vortrag von Dieter Schöffmann und Ulla Eberhard (Geschäftsführerin der Kölner Freiwilligenagentur) im Rahmen der Tagung „Impulse für Internationale Freiwilligen-, Entwicklungs- und Fachdienste der deutschen personellen Zusammenarbeit“ des Arbeitskreises Lernen und Helfen in Übersee.

20. März 2015, Hannover: Workshop „Professionalisierung der Verbandsarbeit von Migrantenorganisationen“

Veranstaltung im Rahmen des Förderprogramms „Strukturförderung von Migrantenorganisationen auf Bundesebene“

Im Rahmen des Workshops wurden die in den teilnehmenden Verbänden bestehenden Probleme und Möglichkeiten in der Zusammenarbeit von Haupt- und Ehrenamtlichen identifiziert. Auf dieser Grundlage wurden Ideen für sinnvolle, lösungsorientierte Vorgehensweisen, Maßnahmen und Instrumente entwickelt – auch mit dem Blick auf die je eigenen Mitgliedsorganisationen. Schließlich wurden der entsprechende Entwicklungsprozess für den je eigenen Dachverband geplant und hierzu noch hilfreiche Hinweise gegeben.

Gestaltung und Leitung des Workshops: Dieter Schöffmann | Veranstalter: ies Institut für Entwicklungsplanung und Strukturforschung GmbH an der Universtität Hannover

23. Oktober 2014, Bielefeld: „Unternehmen als Engagementpartner gewinnen – Warum? Für wen? Wie?“

Vortrag von Dieter Schöffmann im Rahmen des Fachtags Bürgerschaftliches Engagement „’Die gute Idee‘ – Best-practice Modelle der Engagementförderung“ für MitarbeiterInnen der v. Bodelschwinghschen Anstalten

27. September 2014, Tübingen: „Unser Verein – Zukunft für eine starke Sache“

Dieser Workshop richtete sich an Vereinsmitglieder, aktive und künftige Vereinsvorstände und Engagierte in Initiativen in Tübingen.

Impulsvortrag von Dieter Schöffmann: „Neue Wege in der Vereinsarbeit“

Veranstalter: Universitätstadt Tübingen

22. August 2014, Düsseldorf: Corporate Volunteering – Buchvorstellung

Unter dem Titel „Nutzen für Alle. Corporate Volunteering in Kirche und christlicher Wohlfahrt“ gibt die Diakonie Düssseldorf einen Sammelband heraus, der am 22. August 2014 in Düsseldorf gemeinsam mit den Autorinnen und Autoren vorgestellt wurde.

Dieter Schöffmann ist auch dabei mit einem Beitrag zum Thema: „Unternehmen und Gemeinnützige – Kooperation für das Gemeinwohl. Entwicklungspotenziale und Erfolgsfaktoren für Partnerschaften zwischen gemeinnützigen Organisationen und Wirtschaftsunternehmen“

17. Juni 2014, Köln: „Ausschluss und Kündigung von Ehrenamtlichen“

Regionaltreffen Freiwilligenkoordination Rheinland mit Praxis- und Fachbeiträgen von Carlos Stemmerich (Diakonie Michaelshoven) und Dieter Schöffmann (VIS a VIS) zum o.g. Thema.

Detaillierte Infos um Regionaltreff Freiwilligenkoordination und dieser Veranstaltung finden Sie auf der Website von 3WIN e.V. Institut für Bürgergesellschaft

6. Juni 2014, Berlin: „Einfach machen, aber gewusst wie: Unternehmen als Engagementpartner gewinnen“

Vortrag von Dieter Schöffmann, VIS a VIS, im Rahmen der bundesweiten Tagung zur Freiwilligenarbeit für und von Menschen mit Behinderung „Unternehmen Engagement“ (5.&6. Juni) der Bundesvereinigung Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung.

Ausschreibung zum Vortrag: „Eine Stunde voller Methoden und Strategien, Tipps und Hinweise, Formen und Praxisbeispiele, wie man auf Unternehmen zugehen und die Kooperation mit ihnen gut gestalten kann. Schauen Sie tief in die Werkzeugkiste – und nehmen Sie sich raus, was Sie brauchen.“

Weitere Infos zur Tagung beim Institut inForm der Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.

24. Mai 2014, Mainz: „Gute Vorstände für die Orts- und Kreisverbände des DKSB“

Tagesseminar für Vorstände aus dem Landesverband Rheinland-Pfalz des Deutschen Kinderschutzbund. Geschlossene Veranstaltung. Seminarleiter: Dieter Schöffmann, VIS a VIS

6. Mai 2014, Bad Honnef: Podium „Mit- oder Gegeneinander – im Kampf um Talente. Welche Kooperation von Zivilgesellschaft und Privatwirtschaft können Freiwilligendienste befördern“

Moderation der Podiumsdiskussion duch Dieter Schöffmann, VIS a VIS, im Rahmen der Fachkonferenz „Alle reden vom demografischen Wandel. Brauchen internationale Freiwilligendienste neue Perspektiven?“ am 5. & 6.5.2014 – veranstaltet vom Arbeitskreis Lernen und Helfen in Übersee u.a.

14. März 2014, Frankfurt: „Gewinnung und Bindung ehrenamtlich bzw. freiwillig tätigen Personals und Chancengleichheit“

Vortrag von Dieter Schöffmann, VIS a VIS, im Rahmen des Fachforums „Personalgewinnung/-bindung und Chancengleichheit im Sport – eine Win-Win-Situation“ veranstaltet vom Deutschen Olympischen Sportbund

13. und 14. Januar 2014, Berlin: „Bürgerschaftliches Engagement in Europa. Internationaler Austausch über Konzepte und deren gesellschaftlichen Nutzen“

Gesamtmoderation dieser Tagung: Dieter Schöffmann, VIS a VIS

Veranstalter: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend & Beobachtungsstelle für gesellschaftspolitische Entwicklungen in Europa

Link zur Tagungsdokumentation …

25. September 2013, Neudietendorf: Fachtag „‚Ehrenamtlicher sucht Verein?‘ Anregungen zum Gewinnen und Halten von Ehrenamtlichen“

Vorträge von Dieter Schöffmann, VIS a VIS: „Engagement in Vereinen fördern – Anregungen zur lokalen Einbindung, modernen Strukturen und sinnvoller Aufgabenverteilung“ & „Ehrenamtliche gewinnen und für die Arbeit im Vorstand begeistern“ | Veranstalter: Paritätischen Landesverband Thüringen.

13. September 2013, München: „Engagement wirkt! – Wirkungsdimensionen Bürgerschaftlichen Engagements“

Vortrag von Dieter Schöffmann, VIS a VIS, im Rahmen der Veranstaltung zur Verleihung des Luise Kiesselbach Preises 2013 durch den Paritätischen Landesverband Bayern

8. August 2013, Düsseldorf: „Selbsthilfekampagnen richtig planen und durchführen“

Unter diesem Titel fand in Düsseldorf ein ganztägiger Workshop für Mitgliedsorganisationen der BAG Selbsthilfe statt. Dieter Schöffmann, VIS a VIS, gab mit dem Vortrag „Kampagnen von Selbsthilfeorganisationen für Selbsthilfeanliegen“ Hinweise zur Konzeption und Realisierung von Kampagnen und berichtete aus eigenen Kampagnenerfahrungen.

15. Juli 2013, Bonn: „Ehrenamtliche Vorstände gesucht! Führungskräfte für gemeinnützige Organisationen gewinnen, entwickeln und binden“ – Fachtagung …

… der Akademie Management und Politik der Friedrich Ebert Stiftung. | Beiträge von Dieter Schöffmann, Geschäftsführer VIS a VIS und Vorsitzender des 3WIN e.V. Institut für Bürgergesellschaft:

  • Einführungsvortrag „Vorstandswechsel erfolgreich gestalten“
  • Input und Moderation des Forums „Vorstandsarbeit machbar gestalten! Aufgaben sinnvoll verteilen und Strukturen modernisieren“

4. Juli 2013, 10:00 – 10:45: Webinar „Unternehmen als ‚gute Nachbarn‘ – die Verantwortung für den Standort“

Referent: Dieter Schöffmann, VIS a VIS | Veranstalter: CSR NEWS | Und hier finden Sie ein Interview mit Dieter Schöffmann zum Thema des Webinars …

3. Juli 2013, 15:00 – 17:00 Uhr, Bielefeld: Infoveranstaltung „Personalentwicklung durch Engagement“

Mit dieser Infoveranstaltung gibt es für Unternehmen bzw. Personalentwickler/innen aus der Region Ost-Westfalen eine kostenfreie Einführung in die Methodik des „Lernens in fremden Welten“ mit „Personalentwicklung durch Engagement“. | Referenten: Dieter Schöffmann und Sandra Przybylski | Veranstalter war 3WIN e.V. Institut für Bürgergesellschaft. Weitere Infos zur auf der Projektwebsite pe-d-e.de.

16. Mai 2013, 18:00, Wuppertal: Vorstandswechsel erfolgreich gestalten

Der Vorstand ist das wichtigste Organ eines Vereins. Er vertritt den Verein nicht nur gerichtlich und außergerichtlich; ihm verdankt der Verein auch maßgeblich seine Ent-wicklung und Erfolge. Der Wechsel einzelner oder aller Mitglieder des Vorstandes stellt in der Regel eine besondere Herausforderung für den Verein (und oft auch für die Beschäftigten) dar, weil Aufgaben und Verantwortung auf neue Personen übergehen, die oft noch gar nicht überblicken, was genau sie leisten sollen. Unklarheit über die neuen Aufgaben verbunden mit einem in Aussicht gestelltem hohen Zeitaufwand führen oft dazu, dass keine oder keine wirklich interessierten Personen gefunden werden.

In diesem Seminar gab der Referent, Dieter Schöffmann (VIS a VIS Agentur für Kommunikation GmbH) Hinweise, wie die Suche nach neuen Vorständen und der Wechsel im Vorstand bzw. die Vorbereitung darauf erfolgreich gestaltet werden können.

Folgende Themen wurden im Rahmen des Seminars diskutiert:

  • Vorstandsarbeit für Ehrenamtliche leistbar gestalten
  • Vorstandsaufgaben: Was muss, was kann ein ehrenamtlicher Vorstand leisten und was sollte er keinesfalls tun
  • Stabilität und Wandel – Wechsel im Vorstand mit der nötigen Kontinuität für den Verein gestalten
  • Talente für den Vorstand frühzeitig identifizieren und an strategische Leitungsaufgaben heranführen
  • Wo sind geeignete Kandidatinnen und Kandidaten für die Vorstandsarbeit zu finden – innerhalb und evtl. auch außerhalb der Mitgliedschaft

Veranstalter war die Paritätische Akademie NRW

6. & 7. Mai 2013, Berlin: Engagement braucht Leadership – Stärkung von Vereinen und ihren Vorständen als Zukunftsaufgabe

Fachtagung der Robert Bosch Stiftung – Fachforum „Vorstände finden und halten: Anregungen zur lokalen Arbeit mit Vereinen“ – Referent: Dieter Schöffmann, Geschäftsführer VIS a VIS und Vorsitzender des 3WIN e.V. Institut für Bürgergesellschaft

20. März 2013, 16:00 Uhr: „Personalentwicklung durch Engagement“

Gemeinsame Infoveranstaltung der Kölner Freiwilligen Agentur e.V. und des 3WIN e.V. Institut für Bürgergesellschaft.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der von VIS a VIS unterstützten und 3WIN getragenen Initiative „Personalentwicklung durch Engagement“ statt.

19. März 2013, Köln: Regionaltreff „Freiwilligenkoordination“

Dieses (4.) Regionaltreffen Freiwilligenkoordination findet im Ronald McDonald Haus Köln statt, das sein Freiwilligenmanagement vorstellt.

Ergänzend wurden von Dieter Schöffmann, VIS a VIS, Ergebnisse der „Studie um freiwilligen Engagement“ vorgestellt, die im Auftrag der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung von Burson Marsteller in Zusammenarbeit mit VIS a VIS durchgeführt wurde.

1. März 2013, Oberursel: Vortrag „Personalentwicklung durch Engagement – eine wirksame Methode für die Fach- und Führungskräfteentwicklung“

Vortrag von Dieter Schöffmann, VIS a VIS, im Rahmen des GWS-Forums „Zeitreise : Zukunft : Labore. Perspektiven der Organisations- und Personalentwicklung“, 27. Februar – 1. März 2013 in Oberursel/Taunus

Dieter Schöffmann trug aus den einschlägigen Erfahrungen von VIS a VIS sowie aus der Initiative „Personalentwicklung durch Engagement“ vor.

22. Feb. 2013, Köln: Praxisseminar: „Das Modell und die Methodik der London Benchmarking Group (LBG) …“

LBG_logo

Das Praxisseminar:

„Das Modell und die Methodik der London Benchmarking Group (LBG) für das Management, die Messung und die Berichterstattung des gesellschaftlichen Unternehmensengagements – Aktualität, internationale Verbreitung und Praxisrelevanz“

richtetE sich insbesondere an die Unternehmen, die ihr gesellschaftliches Engagement und Investment international messen und berichten (wollen) und hierzu einen auf einen entsprechend anerkannten Standard zurückgreifen wollen.

Mit diesem Seminar erfuhren sie

  • wie Unternehmen rund um die Welt die in über fünfzehnjähriger Praxis erprobte LBG-Methodik nutzen, um ihr gesellschaftliches Engagement und Investment zu managen, zu messen und zu berichten;
  • wie z.B. die Unternehmen X, Y und Z gemeinsam das LBG-Modell nutzen, um ihre Engagementleistungen zu vergleichen
  • und wie maßgebliche Berichtsstandards wie DJSI und GRI ebenfalls das LBG-Modell nutzen.

Vorträge:

  • Mike Tuffrey, Corporate Citizen, London / UK:
    „Modell und Methodik der London Benchmarking Group (LBG) für das Management, die Messung und Berichterstattung des gesellschaftlichen Unternehmensengagements und Investments – seine Aktualität, internationale Verbreitung und Praxisrelevanz“
  • Dieter Schöffmann, VIS a VIS Agentur für Kommunikation GmbH, Köln:
    „LBG in Deutschland – von den ersten Diskussionen bis hin zur Integration in aktuelle Methodiken wie iooi und andere. Gemeinsamkeiten und Differenzen“

Veranstaltet wurd das Seminar von Corporate Citizenship (London, UK) und VIS a VIS Agentur für Kommunikation GmbH (Köln)

Voraussichtlich wird dieses Seminar in Süddeutschland wiederholt. Bei Interesse senden Sie uns bitte eine

Rückmeldungen von Teilnehmerinnen und Teilnahmern an diesem Seminar:

„Vielen Dank für den interessanten Vormittag. Gesellschaftliches Engagement ist nur eines der Handlungsfelder unseres Unternehmens, aber Ihre Informationen haben mir auch für andere Handlungsfelder wichtige Impulse gegeben.
Ich glaube, dass die Methodik dem Anspruch gerecht wird, den im Gesamtthemenfeld vielleicht am schwersten messbaren Bereich ‚Gesellschaftliches Engagement‘ bestimmbar zu machen.“
Energieversorgungsunternehmen

„Glückwunsch zu der interessanten Veranstaltung!!! Wenn auch für uns als regionales Unternehmen nicht alles umsetzbar ist, gibt es doch Bausteine, mit denen wir arbeiten können.
Neu war für mich die LBG-Methode. Sie bietet einen Anlass, unser bisheriges Engagement auf den Prüfstand zu stellen. Dies kommt gerade zum richtigen Zeitpunkt, weil wir bei der Organisation in diesem Jahr so ein wenig das Gefühl haben, auf der Stelle zu treten. Die Methode wird uns helfen, die Weichen neu zu stellen und zu sehen, ob wir auf dem richtigen Weg sind.
Auf jeden Fall würde ich die Methode weiterempfehlen, sie passt zu den Unternehmen, die sich schon seit einiger Zeit engagieren, aber auch zu denjenigen, die am Anfang stehen und etwas aufbauen wollen. Die Methode bietet ein Gerüst, um das passende Engagement zu finden. Andererseits helfen Erfahrungen, auf die ‚man‘ zurückblicken kann, um diese Methode anwenden zu können und sich evtl. neu zu ordnen.“
Regionales Unternehmen aus der Finanzbranche

„Vielen Dank für das wirklich sehr gut vorbereitete und interessant gestaltete Seminar. wesentlich war für mich nochmals die Erkenntnis, dass ich das, was ich nicht messe, auch nicht steuern kann – und dass die Frage nach dem Warum immer am Anfang [des Unternehmensengagements] stehen sollte.
Ich würde LBG definitiv an Kunden weiter empfehlen. Gerade für große Unternehmen und größere Mittelständler scheint mir auch der hinterlegte Datenpool hilfreich für Entscheidungen zu Corporate Citizenship.“
Unternehmensberatungsgesellschaft

„Dies war eine sehr gelungene Veranstaltung.
Definitiv würde ich Unternehmen empfehlen, sich mit der LBG-Methodik näher zu befassen, da dies ebenso wie die anderen Ansätze eine systematische Herangehensweise schon bei der Konzeption von Projekten voraussetzt.“
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

28. Jan. 2012, Bielefeld: Tagung „RECOM – Wiederverwendung und Ressourcenschonung im Regionalen Netzwerk“

RECOM-LogoMit dieser Tagung wurde die erste Entwicklungsphase des RECOM-Projektes abgeschlossen, das im Rahmen des Programms „Gesellschaftliche Unternehmensverantwortung im Mittelstand“ vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert wird.

Ziel von RECOM ist die Entwicklung regionaler Kooperations- und Netzwerkstrukturen zur Steigerung der Weiter- und Wiederverwendungsquote.

VIS a VIS hat diese erste Phase beratend und konzipierend begleitet.

Vortrag von Dieter Schöffmann, VIS a VIS, im Rahmen dieser Tagung: „Das CSR-Projekt RECOM: Wiederverwendung und Ressourcenschonung in regionalen Netzwerken“

Das gesamte Tagungsprogramm sowie weitere Informationen zum RECOM-Projekte finden Sie hier im Internet …

23. Jan. 2013, Regioaltreffen Freiwilligenkoordination – Thema „Inklusion und Bürgerengagement – Gleichberechtigung auch beim Ehrenamt?“

f41d790012Mehr Infos gibt es auf der Website des Mitveranstalters 3WIN e.V. Institut für Bürgergesellschaft …

27. Okt. 2012: Jobmesse Bielefeld – Vortrag zu „Personalentwicklung durch Engagement“

Die Jobmesse Bielefeld fand am Wochenende 27. / 28. Oktober 2012 statt.

Samstag, 27. Okt., 11:00: Vortrag von Dieter Schöffmann zur Methodik und den Potenzialen von „Personalentwicklung durch Engagement“.

Hier finden Sie weitere Infos Jobmesse Bielefeld.

26. Okt. 2012: Jahrestagung der bag arbeit – Arbeitsgruppe „Fundraising – Gesellschaftliche Verantwortung organisieren“

Dieter Schöffmann: Vortrag und Arbeitsgruppe „Fundraising – Gesellschaftliche Verantwortung organisieren“ im Rahmen der jahrestagung der bag arbeit „Perspektivenwechsel – Zukunftsaufgaben arbeitsmarktpolitischer Akteure“ im Oktober in Berlin.

14. März 2012, 18:30, Mettmann: Unternehmen in der Gesellschaft. Verantwortung, Engagement und Impulse kleiner und mittelständischer Unternehmen

Ort: Gesellschaft Verein, Beckershoffstraße 20, 40822 Mettmann

Referent: Dieter Schöffmann, Geschäftsführer, VIS a VIS Agentur für Kommunikation GmbH

Gesellschafter und Geschäftsführer kleiner und mittlerer Unternehmen – KMUs“ sind Bürger und tragen somit eine gesellschaftliche Unternehmensverantwortung Der Vortrag verdeutlichte die Bedeutung der Corporate Social Responsibility (CSR) Er zeigte Wirkungsmöglichkeiten und Aspekte dieses Engagenments auf. Dabei wurde deutlich, dass nicht nur Geld, sondern Kompetenz und Personal gefragt sind. Es ging um gesellschaftliches Investment – alleine und mit Partnern.

Veranstalter war: Gesellschaft Verein zu Mettmann

29.2.2012, 19:30, Köln: Kamingespräch „Da hilft nur Schenken. Freiwilliges Engagement zwischen Gemeinschaftssinn und Eigennutz“

„’Schenken bringt Bewegung in die Welt‘, sagt Dieter Schöffmann, Geschäftsführer der Kölner VIS a VIS Agentur für Kommunikation. Beim Kamingespräch am 29. Februar um 19.30 Uhr im Kölner Domforum sprechen wir mit ihm über neue Ansätze und bekannte Einsichten zum Thema „Ehrenamt“, über das viel diskutiert und auch lamentiert wird.

Was muss passieren, damit Menschen nicht nur eigennützig handeln, sondern auch das Gemeinwohl im Blick haben? Ressourcen bringt jeder mit: Zeit, Talent, Know-how, Kreativität. Und wie sieht es aus mit Anerkennung, Dank oder Entlohnung? Die Basiswährung heißt „Sinn“, sagt Schöffmann. Und damit ist er nicht nur bei der gesellschaftlichen Perspektive freiwilligen Engagements: Den Gemeinschaftssinn stärken, ohne den Eigennutz zu vernachlässigen, ist durchaus auch Merkmal und Zielrichtung christlich motivierten Ehrenamts.

Das Kamingespräch, zu dem die Jugendseelsorge im Erzbistum Köln einlud, wurde von Hilde Regeniter, domradio.de, moderiert.

19. + 20.1.2012, Halle: Fachtagung „Lernen in fremden Lebenswelten. Corporate Volunteering – vom Engagement im Gemeinwesen bis zu Personalentwicklungsangeboten“

Vor dem Hintergrund der zunehmenden Bedeutung neuerer Formen der Zusammenarbeit von Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen bietet die zweitägige Fachtagung die Möglichkeit, sich intensiv mit dem Thema „Gesellschaftliches Engagement von Unternehmen als Gestaltungskraft des Gemeinwesens und als Instrument der Personalentwicklung“ auseinanderzusetzen.

Workshopbeitrag von VIS a VIS-Geschäftsführer Dieter Schöffmann: „Corporate Volunteering – Angebote im Überblick“.

Weitere Infos zur Fachtagung und zur Anmeldung finden Sie hier …

21.12.2011, Uni Köln: „Unternehmen in der Gesellschaft“

Vortrag von VIS a VIS-Geschäftsführer zum Thema „Unternehmen in der Gesellschaft. Zur Bedeutung von Corproate Social Responsibility, Corporate Citizenship, Corporate Volunteering und ‚Neuer gesellschaftlicher Kooperation'“

Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe „Unternehmerische Verantwortung“ des Professional Center der Universität zu Köln.

4.12.2011, Düsseldorf: Brücken bauen – Gemeinschaft zusammen gestalten. Bürgerschaftliches Engagement aller Generationen in der (Euro) Region Rhein-Ruhr und den Niederlanden

Fachkonferenz und Bürgerforum anlässlich des Europäischen Jahres der Freiwilligentätigkeit 2011

Veranstalter: Landeshauptstadt Düsseldorf, das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen und der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e. V.

Details zum Programm finden Sie hier …

Programmbeitrag von VIS a VIS:

Moderation des Fachforum „Zwischen unternehmerischem und gesellschaftlichem Nutzen“ durch Dieter Schöffmann, VIS a VIS.

25.11.2011, Köln: Politische Partizipation in digitalen Netzen. 2. SocialBar Köln

Mehrere kurze Impulsvorträge u.a. von Dieter Schöffmann zum Thema „Politische Partizipation: Vielfältige Möglichkeiten“ (Überblick über die unterschiedlichen Möglichkeiten und Handlungsansätze politischer Partizipation. Von der Beteiligung an formalisierten demokratischen Verfahren bis hin zur selbstermächtigten Gestaltung im öffentlichen Raum.)

12.11.2011, Bonn: ENGAGEMENT WELTWEIT 2011. Fachmesse zur personellen Entwicklungszusammenarbeit

aus dem Programm u.a.:

Fachvortrag von Dieter Schöffmann, Geschäftsführer VIS a VIS: „Wirtschaft und personelle Entwicklungszusammenarbeit. Beispiele unternehmerischen Engagements und Bedeutung für die ‚klassische‘ Entwicklungszusammenarbeit'“

20.10.2011, Köln: Da hilft nur Schenken!

„Gemeinwohl schaffen. Gemeinschaft stärken. Gemeingüter pflegen.“ | Gemeinsame Veranstaltung der Kölner Freiwilligen Agentur e.V. und der GLS Treuhand – anlässlich des 50jährigen Jubliäums der GLS Treuhand. | Programmmitwirkende: Lukas Beckmann (Forstand der GLS Treuhand), Gabriele C. Klug (Kämmerin der Stadt Köln), Andrea Valdinoci (Alfred Rexroth Stiftung), Daniela Hohengarten (NeuLand Bürgerinitiative, Köln), Raimond Klitsch (Bergische Bürgerkraft Energiegenossenschaft i.G., Wuppertal) | VIS a VIS war hier unterstützend bei der Programmgestaltung tätig.

Weitere Infos zur Veranstaltung finden Sie hier …

24.9.2011, Hannover: 8. Konfliktmanagement-Kongress 2011 – Marketing für Mediation

dce445ef90Ganztägige Veranstaltung im Landgericht Hannover. | Mitwirkung von Dieter Schöffmann, VIS a VIS, als Impulsgeber im Forum 6 „Die Gunst der Stunde nutzen! – Wie Mediatoren an Fälle kommen“ – Erfolgreiches Marketing für Mediation und Mediatorinnen und Medatoren.

7. Sept. 2011, Bonn: „Freiwilliges Engagement professionell gestalten

Einführungsvortrag von Dieter Schöffmann (VIS a VIS) zur Tagung „Marktplatz Wohnungsgenossenschaften: Ehrenamt und nachbarschaftliches Engagement“ des Verbandes der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Rheinland Westfalen e.V. und des Verbandes der südwstdeutschen Wohnungswirtschaft e.V. | Eine Veranstaltung im Rahmen des Europäischen Jahres der Freiwilligentätigkeit 2011 (EJF2011).

7. Juli 2011, Düsseldorf, Landtag: Sachverständigengespräch zum Bürgerengagement – Ehrenamt im Ausschuss für Familie, Kinder und Jugend

Der von VIS a VIS mitgegründete und unterstützte Verein 3WIN e.V. Institut für Bürgergesellschaft (www.3win-institut.de) hat gemeinsam mit der Kölner Freiwilligen Agentur e.V. (www.koeln-freiwillig.de) und dem Centrum für bürgerschaftliches Engagement e.V. (www.cbe-mh.de) in 2009 und 2011 Abgeordnete des nordrhein-westfälischen Landtags mehrmals zum Gespräch zu Fragen des Bürgerengagements und seiner Entwicklung sowie zu Schlussfolgerungen für die Landespolitik eingeladen. Dies hat den Landtagsausschuss für Familie, Kinder und Jugend dazu angeregt, zu diesem Sachverständigengespräch einzuladen.

Dieter Schöffmann stellte als ehrenamtlicher Vorsitzender des 3WIN e.V. zu Beginn des Gesprächs die Veranstalter der parlamentarischen Gespräche und ihr Anliegen vor.

Unterlagen zur Anhörung und das Protokoll der Ausschusssitzung finden Sie hier …

22. Juni 2011, Köln, Professional Center der Universität zu Köln: Vorlesung zu Corporate Social Responsibility

„Corporate Social Responsibility: Wie und warum Unternehmen und NGO´s im Engagement zusammenfinden“ – Vorlesung von Dieter Schöffmann, Geschäftsführer, VIS a VIS, vor Studierenden der Universität zu Köln.

Die Vortragsfolien können Sie hier herunterladen (PDF 568 KB)

Die Kommentare wurden geschlossen