Dieter Schöffmann zum BBE-Themenpaten für „Arbeit, Unternehmen und Engagement“ ernannt

Der SprecherInnenrat des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement hat Dr. Susanne Lang (Centrum für Corporate Citizenship Deutschland) und Dieter Schöffmann (VIS a VIS) zu ThemenpatInnen für das übergreifende Themenfeld „Arbeit, Unternehmen und Engagement“ ernannt. Damit erhalten sie das Mandat, das Themenfeld als Beauftragte des BBE-SprecherInnenrates mit ihrer jeweiligen Expertise inhaltlich-fachlich zu vertreten.

Weiterlesen

Mit Bürgern Probleme lösen und neue Wege erschließen – Entwicklung praktikabler Ideen für die Stadt!

Unter dem o.g. Titel biete ich gemeinsam mit unserem Kooperationspartner Henk Kinds, Community Partnership Consultants (Deventer, NL) in 2016 zweimal eine eine eintägige Ideenwerkstatt für Kommunen an. In diesem Rahmen können Strategien und Maßnahmen bzw. Lösungs- und Handlungsansätze zur individuellen Umsetzung in der Kommune entwickelt werden. Kommunen stehen immer wieder…

Weiterlesen

Vorlesen stiftet einen gesellschaftlichen Mehrwert!

Gute, problemlösende Wirkung für die Gesellschaft zu entfalten, ist der Anspruch jeder gemeinnützigen Organisation. Doch nur relativ Wenige legen ihrem Handeln tatsächlich ein aus Wirkungszielen abgeleitetes Konzept zugrunde. Und noch viel weniger stellen sich der Herausforderung, die Plausibilität des Konzeptes und das praktische Wirkungspotenzial einer Prüfung zu unterziehen. Die Kölner…

Weiterlesen

Gesellschaftliche Unternehmensverantwortung und Personalentwicklung durch Engagement

Corporate Social Responsibility ist die Verantwortung des Unternehmens für seine Auswirkungen auf die Gesellschaft. Unternehmen, die kein Gespür haben für ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft und kein Sensorium für die Werte, die für die Gesellschaft relevant sind, gehen gravierende Risiken ein und gefährden so ihre eigene Zukunft. Sie benötigen daher…

Weiterlesen

Sustainable Development Goals & Corporate Citizenship – Workshopergebnisse

Im September 2015 haben die Vereinten Nationen (UN) die „Sustainable Deve-lopment Goals“ (SDGs) verabschiedet. Zu den umfassenden SDGs gibt es jeweils einen ausdifferenzierten Katalog von Teilzielen und Ergebnisindikatoren. Damit bieten sie Unternehmen einen ganzheitlichen Orientierungsrahmen – sowohl für die gesellschaftlich verantwortliche Ausgestaltung ihres Kerngeschäfts (Corporate Social Responsibility) als auch für…

Weiterlesen

Die Stadt gemeinsam mit der engagierten Stadtgesellschaft entwickeln

Oder: “Good Urban Governance” – Lösungs- und bürgerorientierte Gestaltung kommunaler Selbstverwaltung Die Herausforderungen kommunaler Selbstverwaltung und einer für die Bürgerinnen und Bürger guten Entwicklung der Stadt sind heutzutage so komplex, dass sie nicht „einfach“ mit Planung, politischer Mehrheitsentscheidung und verwaltungsmäßiger Umsetzung bzw. Regierung („Government“) gemeistert werden können. Es bedarf vielmehr…

Weiterlesen

Sustainable Development Goals & Corporate Citizenship

Mögliche Beiträge gesellschaftlich engagierter Unternehmen und ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu den SDGs Im September 2015 haben die Vereinten Nationen (UN) die Sustainable Development Goals (SDGs) verabschiedet . Die 17 Ziele lösen die bislang verfolgten „Millennium Development Goals“ (MDG) ab. Im Unterschied zu den MDG, die vor allem auf den…

Weiterlesen

Gemeinwohlorganisationen haben großen Einfluss auf das Engagement der Menschen in Deutschland

Immer wieder ist vonseiten gemeinnütziger bzw. Gemeinwohlorganisationen zu hören, dass sie nicht mehr genügend Ehrenamtliche oder Freiwillige für ihre Arbeit bis hinauf zu den Vorstandspositionen gewinnen können. Nicht selten heißt es dann, dass es an der mangelnden Engagementbereitschaft „der Jugend“ usw. liege. Schaut man dann genauer hin, zeigt sich meist,…

Weiterlesen

Wolfsburger Rat beschließt einstimmig Engagementförderstrategie

Einjähriger Analyse- und Strategieentwicklungsprozess erfolgreich abgeschlossen Am 7. Oktober 2015 hat der Rat der Stadt Wolfsburg einstimmig das „Förderkonzept für bürgerschaftliches Engagement“ zustimmend zur Kenntnis genommen. Außerdem hat er einstimmig beschlossen, zwei der mit dem Konzept empfohlenen Maßnahmen durch die Verwaltung einleiten und begleiten zu lassen, und zwar das „Koordinierte…

Weiterlesen