Wolfsburger Rat beschließt einstimmig Engagementförderstrategie

wolfburgerRatEinjähriger Analyse- und Strategieentwicklungsprozess erfolgreich abgeschlossen

Am 7. Oktober 2015 hat der Rat der Stadt Wolfsburg einstimmig das „Förderkonzept für bürgerschaftliches Engagement“ zustimmend zur Kenntnis genommen. Außerdem hat er einstimmig beschlossen, zwei der mit dem Konzept empfohlenen Maßnahmen durch die Verwaltung einleiten und begleiten zu lassen, und zwar das „Koordinierte Verwaltungshandeln“ zugunsten des bürgerschaftlichen Engagements in Wolfsburg und die „Bildung eines Netzwerkes Bürgerengagement Wolfsburg“.

Das Förderkonzept wurde von VIS a VIS gemeinsam mit unserem Kooperationspartner FOGS Forschung und Beratung im Gesundheits- und Sozialbereich GmbH (www.fogs-gmbh.de) in einem einjährigen Prozess erarbeitet.

Die jetzt vom Rat beschlossenen Maßnahmen basieren auf den Ergebnissen einer mehrstufigen Erhebung, Analyse und Strategieentwicklung, die mit unserer Unterstützung stattfanden. Eine ausführlichere Beschreibung des Prozesses und der Ergebnisse sind in einem Beitrag für den Newsletter des Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement veröffentlicht, der hier heruntergeladen werden kann.

Das Förderkonzept, die Erhebungsergebnisse sowie weitere Dokumente aus dem Erarbeitungsprozess können hier von der Website der Stadt Wolfsburg herunterladen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.